FAQ und häufige Fragen

Werbeagentur, Werbestudio, Grafik-Designer:in und was bedeutet das konkret für Dich?

Eine Werbeagentur ist ein Dienstleistungsunternehmen, das für Unternehmen und andere Auftraggeber die Beratung, Konzeption, Planung, Gestaltung und Realisierung von Werbe– und sonstigen Kommunikationsmaßnahmen übernimmt.

In Deutschland gab es vor der Pandemie rund 12.000 Werbeagenturen. Davon ca. 3.000 im Handelsregister eingetragen. Jeder Gewerbetreibende kann sich „Werbeagentur“, „Textagentur“, „Kommunikationsagentur“ o. Ä. nennen, denn diese Bezeichnungen sind keine geschützten Begriffe.

Als freiberufliche Grafik-Designerin habe ich mich anfänglich auf das konzentriert, was ich von der Pike auf gelernt habe und am besten kann:

  • Corporate Design / Corporate Identity für BigPlayer zu entwickeln, klappt auch bei KMU und Selbständigen
  • Logo-Design mit professionellem Anspruch
  • Workshops, die das Maximum herauskitzeln

Für Freelancer ist es zwar möglich, doch von Auftraggeber-Seite utopisch, so große Budgets zu verwalten. Also analysierte ich die Zielgruppe, die dieses Know-How wirklich braucht: Selbständige bis KMU. Zusätzlich eignete mir weitere Disziplinen rund um Webdesign und online-Marketing an, schulte meine Wahrnehmung und optimiere seitdem das Angebot so, dass es exakt für Dich als Selbständige:r passt.

Achtung: versteckte Steuern?!

Der Gesetzgeber betrachtet Berufe wie meinen als künstlerische Leistung. Das beruht darauf, dass viele brotlosen Künstler eine subventionierende Sozialkasse nutzen müssen. Diese Subventionen steuern die Auftraggeber (Agenturen) bei, die sie sich wiederum zuvor von ihren freelancenden „Künstlern“ zurück geholt haben. Und das zahlst üblicherweise Du als Auftraggeber auf der hier verlinkten Grundlage.

Weder wenn ich mich durch die WordPress Installation klicke noch wenn ich Dich frage, ob Du lieber eine französische Renaissance Antiqua oder eine serifenlose Schrift nutzen möchtest, finde ich das weder künstlerisch noch kreativ. Entsprechend knapp fallen meine Rechnungen aus, dass dort keine Angriffsfläche geboten wird und Dich niemand nach den KSK-Beiträgen auffordert. Zultzt jedoch wurden Prüfer losgeschickt die die Gelder einfordern. Doch dagegen hilft es, die Gesetze zu kennen.

Ich profitiere nicht von dieser Sozialkasse, die über die Rentenprüfer aufgespürt wird, sobald eine Leistung kreativ oder künstlerisch sein könnte und lehne diese versteckten Steuern rigoros ab! Ziel scheint es zu sein, uns Freelancer und kleinen Selbständige:n in angestellte Verhältnisse zu drängen und als unseriös darzustellen. Ich halte es für meine Pflicht, Dich davon in Kenntnis zu setzen.

Erstgespräch

Im Erstgespräch lernen wir uns kennen.

Mir ist es wichtig, daß wir uns aufeinander einlassen können.

Zunächst sprechen wir darüber, was Dich zu mir führt, wer Du bist und was Du vor hast. Bitte nimm Dir für das Erstgespräch (Kennenlern-Gespräch) etwa 40 Minuten Zeit.

Bitte bring alles mit, was Du bereits hast bzw fülle dieses Auftragsklärung und Design-Briefing im Vorfeld aus und schreibe alles auf, was und wie Du Dir unsere Zusammenarbeit vorstellst.

Damit ich mit Dir arbeiten darf, ist es notwendig, dass Du der DSGVO zustimmst.

Vor unserem Erstkontakt: Du oder Sie?

Ich bevorzuge die persönliche Atmosphäre mit einem respektvollen „Du“ und biete Dir nur ungerne ein „Sie“ an, das sich von der nötigen Tiefe distanziert. Kurz: sprich mich einfach so an, wie Du Dich wohl fühlst. Quer durch die Branchen der Freiberufler und energetisch arbeitenden wird konsequent geduzt.

Werden die Kosten von Ämtern übernommen?

Ich arbeite bevorzugt mit Freigeistern und Selbständigen, die die volle Verantwortung für ihr Leben übernehmen. Wenn Du Unterstützung für eine Zeit lang bewusst als Sprungbrett nutzt, bist Du willkommen. Als Fördermassnahme werden meine Leistungen nicht subventioniert.

Das Honorar bezahlst Du bitte über digistore24 oder begleichst die Rechnung binnen 14 Tagen nach Rechnungsstellung. Die Rechnung kommt per e-Mail und folgt auf Wunsch per Post.

Termine

Den von Dir gebuchten Termin halte ich ausschließlich für Dich bereit.

Es kann jedem einmal passieren, dass ein gesetzter Termin verloren geht.

Bitte bestätige den Termin mindestens 24 Stunden zuvor unter 0179 9155731 oder unter 02104 8335668 (Anrufbeantworter). Wenn Du Deinen Termin ohne Absage nicht wahrnimmst, berechne ich 160 Euro Ausfallgebühr.