WenckesWeg – neben der Spur

Empfehlung: meine besten Tipps für Mehr Lebensqualität

Mehr Lebensqualität

Diese „Tools“ zu nutzen, empfehle ich Dir aus vollem Herzen.

Das Wort Lebensqualität ist ein geflügelter Begriff. Jeder versteht etwas Anderes darunter. Für mich bedeutet Lebensqualität einen gesunden, leistungsfähigen Körper zu haben und einen wachen, aufmerksamen Geist. Dabei genieße ich ein Bewusstsein immerwährenden Glücks, Liebe und Freude auch in den kleinen Dingen des Lebens.
Zugegeben, das war ein langer Weg. Über viele Jahre habe ich alles losgelassen, was mir nicht länger förderlich war. Die geistige Enge ist gewichen und inzwischen zeigt sich Verständnis für Dinge, die zu wahnwitzig sind, hier zu veröffentlichen. Über den Bewusstseins-Zustand gibt es wenige Bücher, es muss gelebt, erfahren werden und offenbart sich in kleinen Schritten immerwährenden Glücks.
Wer einmal diesen Pfad betreten hat, wendet sich selten wieder ab, denn es ist reinste Seelen-Nahrung. Ich möchte Dich animieren, einige Aspekte zu betrachten, die mir sehr geholfen haben, meinen Seelenweg zu beschreiten, meine Berufung zu finden und damit immerwährendes Glück und bedingungslose Liebe zu (er)leben.

Mehr Lebensqualität durch förderliche Gewohnheiten.

Tipp1: Verzichte auf Flouride

Verzichte unbedingt auf flouridierte Zahnpasta

Flourid gehört zu den giftigsten Substanzen weltweit und verkalkt unsere Zirbeldrüse, unser 3. Auge, die Intuition. Alleine der Verzicht auf herkömmliche Zahnpasta beschert Dir mehr Lebensqualität.

Inzwischen gibt es genügend Alternativen wie hier

Tipp2: Verzichte auf Zucker

Verzichte auf industriell verarbeiteten Zucker

Wähle Honig, Agavendicksaft oder andere Alternativen. Alles, bloss keinen industriell verarbeiteten Zucker und noch weniger die Ersatzstoffe in den Light-Produkten und Kaugummis. Und schon ist viel erreicht.

Bild von Pexels auf Pixabay

Es gibt genug Gründe, gereinigtes, energetisiertes Wasser zu nutzen. Wenn Wasser Leben ist, warum tun wir uns diesen herkömmlichen Dreck an und achten nciht darauf, was wir uns zuführen?

Tipp: Trinke morgens 2 Gläser gereinigtes Wasser und begrüße Deinen Körper mit dem erquickendem Lebenselixier

Tipp4: Visualisiere Dein Ziel

Plane Dein optimales Leben mit dem Vision-Board

Idee: baue Dir ein Vision-Board, um Dir Deine Ziele, Deine Zukunft ständig vor Augen zu holen. Das Mood-Board bastelst Du, um Dich und Dein Business haptisch abzubilden.

Tipps und Tools: Gitterwand, Clip Art Buch (engl)

Tipp5: Lass Ballast los

Strichmännchen-Übung zum Ballast loswerden!

Vorstellung: eine kleine feine Übung, energetische Bande zu Personen, Ereignissen oder anderem zu trennen mit dem Ziel Bewertungen und Limitierungen loszulassen

Impuls und Buchtipps: https://amzn.to/2VAh9DP

 Audio-Programm von Christine Hofmann

PS: Warum ich Christines Audios empfehle?
Weil ich viel von ihr gelernt habe, sie gerne höre und … weil ich ihr Corporate Design gemacht habe.

Mehr Lebensqualität

Umgehe die Pharma

Einmal begeisterte mich eine Reportage eines Polnischen Leistungssportlers. Er war 102 Jahre alt und rannte flott wie ein Wiesel. Seine Worte haben sich mir ins Gedächtnis gebrannt. Sein Geheimnis ist: halte Dich fit und gesund und meide Ärzte.
Mehrfach vernahm ich Stimmen, dass Menschen, die Medikamente nehmen sich in eine abhängige Lage begeben. Sie machen sich abhängig von der Meinung anderer und hören auf, ihrer inneren Stimme zu lauschen. Plötzlich ist die Meinung der Ärzte, der Medien und irgendwelcher Doktoren und Professoren wichtiger als das eigene Leben.
Wohingegen Menschen, die sich initiativ gesund halten, immer davon ausgehen, dass gegen jedes Zipperlein ein Kraut gewachsen ist. Und so heilen sie sich selber. Selbst Auto-Immun-Krankheiten nehmen sie nicht hin und geben nicht auf, bis sie einen Weg gefunden haben – denn niemand kennt den eigenen Körper besser als man selbst. Sie denken und handeln eigenverantwortlich und zum Besten des Ganzen.
In die ersten Krankenhäuser ziehen aktuell sogenannte Med-Betten ein. Mittels einer Schwingungs-Technologie werden gestörten Zellinformationen wieder normalisiert. Eine Technologie, die im „Raumschiff Enterprise“ als Fiktion vorgestellt wurde, Berichten zufolge erfolgreich eingesetzt wurde und nach 1938 vom Markt verschwand.
Umgehe die Pharma aktuell mein Leitsatz für meine Lebensqualität.

Wie kann ich Dich unterstützen?



    Mit Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise in der Datenschutzerklärung)